Löschgruppe Mariaweiler

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Düren

Wissenswertes - Löschgruppe Mariaweiler

Gasbrände nicht direkt löschen

Austretendes Gas ist eine äußerst bedrohliche Gefahrensituation.
Nicht immer macht sich Gas durch einen penetranten Geruch bemerkbar.

Steht man einer brennenden Gasleitung gegenüber, ist dringend davon abzuraten die Flamme zu löschen. Zuerst sollte die Gaszufuhr abgedreht werden.
Solange die Flamme lodert, verbrennt das austretende Gas. Löscht man die Flamme ohne vorher die Gaszufuhr abzudrehen, tritt das Gas weiterhin aus und verbreitet sich im Raum.
Beim hinzufügen einer Zündquelle, zum Beispiel durch ein Elektrogerät, besteht nun die akute Gefahr einer Durchzündung.

Es gibt auch Ausnahmesituationen in denen die Flamme bei bestehender Gaszufuhr gelöscht werden soll.
Befindet sich zum Beispiel eine Person in einer Baugrube in der austretendes Gas verbrennt, ist die Flamme zu löschen und die Person zu retten. Höchste Priorität hat, neben der Rettung, das Fernhalten von potentiellen Zündquellen.

Welche Löschmittel sich zum Löschen von Gasbränden eignen, erfahren Sie in der Brandklasse C.

 

 

die letzten Einsätze

(BD1) Strohmietenbrand Rurufer Merken,
Düren, Merken

(BMA) MDL Alarm,
Düren, Arnoldsweiler

(BD1) Böschungsbrand ecke B56 gegenüber VW,
Düren, Birkesdorf

(BD2) Zimmerbrand Person vermisst 2. OG,
Düren, City

T e r m i n e